Ein Schaudepot in Landau?

Steininger spricht über „Kultur und Freizeit“

Landau. (mbo) Zum zweiten von vier „Landauer Gesprächen“ hat Bürgermeister Helmut Steininger am Mittwochabend über 30 Besucher im Kastenhof begrüßt. Unter
dem Titel „Kultur und Freizeit“ sprach er über Einrichtungen wie das Stadtarchiv, die Museen, Stadthalle, Stadtbücherei, die Musikschule, Sportstadien, die Schwimmbäder, die Dreifachsporthalle, Parks sowie Feste und Veranstaltungen.

Erst kürzlich ist das neu konzeptionierte Museum für Steinzeit und Gegenwart im Kastenhof eröffnet worden und hat viel Lob bekommen. Ein weiteres Schmankerl könnte in unmittelbarer Nachbarschaft hinzukommen. Wie Steininger kundtat, ist das nebenliegende sogenannte Kastnerhaus (das Gebäude mit dem Anstrich bezüglich Farbkonzept) sanierungsbedürftig. Die darin befindlichen Wohnungen seien aktuell nicht nutzbar. Eine „dauerhafte Teilnutzung“ nach einer Generalsanierung könnte durch die Kreisarchäologie erfolgen: „Es gibt die Idee, dort eventuell ein Schaudepot einzurichten“, erzählte Steininger. Er hält viel von dieser Idee: „Das wäre eine tolle Ergänzung zum Steinzeitmuseum.“ Auch durch den bald stattfindenden Christkindlmarkt könnten womöglich Besucher ins Museum gelockt werden: „Wir überlegen, aufgrund der Nähe da eine Verbindung herzustellen.“ Noch Zukunftsmusik ist das Thema Stadtbücherei – zu dem es dennoch eine „Entwurfsidee“ gibt. Helmut Steininger deutete an, dass man sich in dem Gebäude in der Ludwigstraße, das den Kinderschutzbund beherbergt, eine Stadtbücherei vorstellen könnte.

Was Feste in der Bergstadt angeht, soll im kommenden Jahr tatsächlich das Isarstrandfest verwirklicht werden. Eigentlich war bereits 2018 darüber gesprochen worden, man hatte das Fest aber verschoben, weil der ursprüngliche Standort am Isarufer auf der Sparkassenseite sich als problematisch erwiesen hatte. Der Isarstrand, der nach der Renaturierung vorliegt, wurde hingegen für ideal befunden. „Wenn die Renaturierung im Mai abgeschlossen ist, könnte man womöglich im August schon das Fest machen.“ Beim nächsten „Landauer Gespräch“ geht es am 27. November um 19 Uhr im Kastenhof um Städtebau und Verkehr. Steininger möchte dann das Radfahren behandeln. Besucher Franz Meindl hatte danach gefragt.